top-apsarakopf.jpg

Beng Mealea ist ein weiterer spektakulärer Temple, der es verdient hat, in einer Extratour mit ausreichend Zeit, erkundet zu werden. Von Siem Reap aus, sind es bis zum Tempel ungefähr 70 km Fahrt auf einer befestigten Strasse. Obwohl Beng Mealea mehr einer Ruine gleicht, ist dieser Ort, der noch mehr als Ta Prohm vom Dschungel verschluckt wurde, eine Sehenswürdigkeit ohne Gleichen.
Der Grundriss gleicht dem von Angkor Wat, allerdings ist der Tempel nur auf einer Ebene angelegt worden. Der Zentralturm ist völlig eingestürzt, aber die langen dunklen Gänge und die teilweise überraschend gut erhaltenen Steinmetzarbeiten prägen die Einzigartigkeit von Beng Mealea. Der heutige Zugang erfolgt von der Seite aus Richtung Süden, da der originale östliche Eingang über den offiziellen Damm nicht passierbar ist. Im Jahre 2004 wurde für Filmarbeiten ein Holzweg gebaut, der nun von den Besuchern für einen Rundgang genutzt werden kann.  

Bei einer Exkursion zum Tempel Beng Mealea kann man sich wie ein echter Abenteurer fühlen. Wer Ta Prohm mag, wird Beng Mealea lieben.


Weitere Fotos von Beng-Mealea sind in der Bilder-Galerie zu finden.

Text und Foto: © Jacqueline Myrrhe, Yim Savy

Copyright © 2017 - Angkorwat-Reiseleiter